Lagerbericht IV

Erschienen am 13. August 2018 in Allgemein

Julian Hegele

 

Hitze. Trockenheit und dennoch Spaß pur. So oder so ähnlich fällt das Fazit unseres diesjährigen Zeltlagers aus.

In den letzten Tagen vor der Abreise standen Stufenprogramme, ein Geländespiel und ein toller Gottesdienst im Mittelpunkt.
Darüber hinaus wurden im Stamm die Aufstufungen feierlich durchgeführt. Zwei neue Jupfis und 15 neue Rover durften die letzten Tage in ihrer neuen Stufen erleben. Außerdem wurden sieben Rover zu Jungleitern ernannt.

Gerade frisch in ihre neue Rolle eingelebt, hieß es dann auch schon zusammen mit allen anderen Abschied zu nehmen. Bevor die Heimreise anstand haben alle es noch einmal kräftig krachen lassen.

Für die meisten gingen die zehn interessante und erlebnisreiche Tage schneller vorbei als gewollt.

Großer Dank gilt der Lagerleitung und dem tollen Team des Diözesanlager 2018 – Einfach Pfadfinden! sowie allen LeiterInnen und allen, die dazu beigetragen haben, dass rund 70 gut gelaunte Kinder glücklich und um viele Erlebnisse reicher aus dem Bus gestiegen sind.

Wir freuen uns bereits auf unser nächstes Lager!

#scheewars #zurückindenalltag #diebestenkids



 

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.